Cueva del Viento

Empfehlungen

Die Besichtigung dauert zwei Stunden und ist mittelschwer. Neben den zweisprachigen Tafeln im Besucherzentrum und Inneren der Höhle erklärt ein erfahrener Höhlenführer die Besonderheiten dieses einzigartigen Vulkantunnels. Die Besichtigung beginnt im Besucherzentrum. Danach wird die Gruppe (maximal 14 Personen) in die Nähe des Höhleneingangs gefahren. Die Wanderung verläuft durch ein landwirtschaftliches Gebiet in mittleren Höhlenlagen, einen Kiefernwald, eine Gagelbaum- und Heidebaumvegetation, Lavafelder und über einen ehemaligen Handelsweg vorbei an Gehöften und Dreschplätzen. Somit wird der Gang zur Höhle mit einem Blick auf die Volksgeschichte der Zone bereichert.

Grundlegende Normen für die Besichtigung:

  • Lange Hosen und Wanderstiefel oder Sportschuhe
  • Halten Sie sich stets an die Anweisungen des Höhlenführers. Bleiben Sie bei der Gruppe.
  • Bei auftretender Müdigkeit teilen Sie es bitte dem Führer mit.
  • Lassen Sie keinen Abfall zurück und beeinträchtigen Sie die Höhle nicht. Denken Sie daran, dass es ein höchst wertvolles Ökosystem darstellt.
  • Hunde und sonstige Tiere sind nicht erlaubt.
  • Entfernen Sie kein Material aus der Umgebung.
  • Die Besichtigungen finden in Gruppen von 14 Personen statt.
  • Reservierung und Kauf des Tickets im Voraus online auf der Webseite http://www.cuevadelviento.net oder direkt im Besucherzentrum.
  • Die Besichtigung ist nicht geeignet für Kinder unter 5 Jahren, Personen mit Platzangst und Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit.